Mittwoch, 29.03.2017 20:57 Uhr
Artikel lesen
 

23.03.2011 | 00:30 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Jana Henning

 
 
 

Mobilität - Auto, Familienurlaub

 

Das beste Familienauto für mich?

Was muss ein Familienauto haben, damit es den Namen Familienauto verdient? Platz, Komfort und Verbrauch sind die drei wichtigsten K.O.-Kriterien, die ein Auto für Familien erfüllen muss.

Frau, Familie und Auto. Nur wenige Familienvans erfüllen die Anforderungen an eine Familie. (c) Ford

Seats Kleinwagen ist auch ein Familienwagen - für Kleinfamilien. (c) Seat

Auch die Japaner bauen Familienvans, wie den Qashqai. (c) Nissan

Unabhängig von der Marke und egal, ob es ein Van oder Minivan, ein klassischer Kombi oder Hochdachkombi, ein kompaktes SUV oder „nur“ ein Kleinwagen-Kombi ist bzw. werden soll. Wenn sich der erste Nachwuchs ankündigt oder die Kleinfamilie größer wird, dann wird früher oder später nach dem passenden Familienauto gesucht.

 

Die Auswahl ist groß und die Entscheidung entsprechend schwer. Worauf es wirklich ankommt, hängt ganz einfach von den eigenen Ansprüchen ab. Doch Fakt ist, bei den meisten Familienautos trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn es um das Platzangebot im Kofferraum und Innenraum geht! In einem kleinen 3-Jahres-Rückblick / -Ausblick zeigen wir, was der Automarkt für Familien zu bieten hat.

 

2009: Kleinwagen-Boom mit neuen Kombis für Familien

Bedingt durch die Abwrackprämie war 2009 das Jahr der Kleinwagen. Trotz der Kritik – zu junge und gute Gebrauchtwagen wurden verschrottet, der Kauf von Neuwagen wurde nicht an Umweltkriterien gebunden, die Belastung für den Steuerzahler war mit 5 Milliarden Euro viel zu hoch – kurbelte die staatliche Subvention in Höhe von 2.500 Euro insbesondere den Absatz von Kleinwagen kräftig an. Ein Kleinwagen ist doch kein Familienauto? Doch, denn es gibt auch Kleinwagen-Kombis, die ihren Zweck für Familien mit zwei Kindern erfüllen.

 

Der Renault Clio Grandtour zum Beispiel ist seit 2009 auf dem Markt, Verkaufsstart für den Seat Ibiza ST war im Juli 2010 und der Skoda Fabia Combi gehört zu den ersten seiner Art. Sie sind als Familienauto konzipiert und sollen Eltern mit zwei Kindern ansprechen, die trotz Nachwuchs nicht unbedingt in die Kompaktklasse oder noch höher wechseln wollen. Warum nur bis zu zwei Kinder? Bei drei Kindersitzen nebeneinander auf der Rücksitzbank gibt’s auf jeden Fall Gerangel.

 

Das Prinzip Kleinwagen

Das Prinzip der Kleinwagen-Kombis heißt: Sportlich und wendig wie ein Kleinwagen bleiben, aber Laderaum wie in einem „echten“ Familienauto bieten und gleichzeitig sparsam im Verbrauch sein.

(Quelle: dive&style)

<- Zurück zu: Abenteuer & Reisen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
Familienurlaub, TopNews 1

Wintersport in Bad Gastein: Romantik im Schnee

(25.02.17)

Bad Gastein ist ein Kur- und Wintersportort im Gasteinertal in Österreich - am Fuß des Graukogels. Für Naturfreunde wie auch für...

mehr lesen
Familienurlaub, TopNews 2

Offroad Kretas unberührte Bergwelt entdecken

(19.02.17)

Wer mit dem Geländefahrzeug das ursprüngliche Kreta entdecken möchte, kann dies in diesem Sommer tun. Das Luxus-Resort Daios Cove bietet auf der der...

mehr lesen
Ökotourismus, TopNews 2

Die „Übergossene Alm“ im Salzburger Land

(27.01.17)

Wellness unter dem Hochkönig. Oder aber wie die Bergwelt zum Greifen nah ist. Für einen Kurzurlaub waren wir in der Übergossenen Alm im Salzburger...

mehr lesen
TopNews 1, Ökotourismus

Hoch zu Ross unterwegs in Kos auf Kos

(29.12.16)

Das Glück der Menschen findet sich auf dem Rücken der Pferde, oder aber auf Kos. Dort reiten wir an einem Tag dem Sonnenuntergang entgegen. Es sei,...

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Skigebiet Scuol: Wintersport im Paradies

(28.12.16)

Wer träumt nicht von einem exklusiven Chalet in den Bergen mit Personal, das einem die Wünsche von den Lippen abliest. Die Kombination eines solchen...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Aqua Dome im Ötztal: Romantische Nacht in der Therme

(08.12.16)

Eine romatische Nacht in der Therme. Das ist eine Möglichkeit, im Ötztal ein erholsames Wochenende zu verbringen. Wir waren vor Ort und sind einfach...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe