Mittwoch, 29.03.2017 20:59 Uhr
Artikel lesen
 

27.01.2017 | 12:20 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Michael Rüf und Sabine Weber

 
 
 

Ökotourismus, TopNews 2

 

Die „Übergossene Alm“ im Salzburger Land

Wellness unter dem Hochkönig. Oder aber wie die Bergwelt zum Greifen nah ist. Für einen Kurzurlaub waren wir in der Übergossenen Alm im Salzburger Land. Ein Paradies für Erholungssuchende mit Kind und Kegel, und einer alten Sage. von

Mitten im Schnee, die Übergossene Alm im Salzburger Land. © Ideenwerk Übergossene Alm

Die Spa-Welt der Übergossenen Alm. © Ideenwerk Übergossene Alm

Der Sage nach lebten die Menschen auf der Übergossenen Alm im Überfluss und wurden für ihr Treiben bestraft, indem ihre Heimat unter dicken Eismassen verschwand. Mit dem Resort „Übergossene Alm“ unterhalb des Hochkönigs ist ein kleiner Bereich dieses süßen Lebens wieder entstanden. Da die Gastgeber es mit dem Überfluss nicht übertreiben – mit Käselaiben bedeckte Wege haben wir vergeblich gesucht – muss kein Gast Angst vor Bestrafung haben.

 

Das Resort „Übergossene Alm“ in Dienten am Hochkönig ist von München aus in ca. 150 Minuten zu erreichen. Zuerst geht es über die A8 und die A93 in Richtung Innsbruck. Da die österreichische Autobahnvignette seit Dezember 2013 auch zwischen der Staatsgrenze und Kufstein Süd kontrolliert wird, sollte die Autobahn in Oberaudorf verlassen werden und die Route über Kössen gewählt werden. Von dort geht es über St. Johann in Tirol und Saalfelden nach Dienten. Alternativ ist die Anreise über das kleine deutsche Eck möglich.

Direkt unter dem majestätischen Hochkönig

Die Lage der „Übergossenen Alm“ ist beeindruckend. Sie liegt direkt vor den Felswänden des Hochkönigs, ein gewaltiges Panorama. Die Anlage besteht aus mehreren Gebäudeteilen, die miteinander verbunden sind. Im Sommer stehen zwei Badeteiche, davon einer beheizbar, zur Verfügung. Ganzjährig haben Tennisspieler die Möglichkeit in einer Halle zu spielen, die Teil des Resorts ist. Kinder finden innen und außen großzügige eigene Bereiche, in denen acht Stunden pro Tag eine Kinderbetreuung angeboten wird. Allein der Indoor-Spielplatz Kinderalm hat über 1000 Quadratmeter.

Multimediasauna

Während die Kinder unter Aufsicht toben, können die Eltern in Ruhe im Wellnessbereich entspannen. Und dort wird einiges geboten. Das Hotel hat sieben Saunen und Dampfbäder, mehrere Ruheräume einen Jacuzzi, einen Innenpool und zwei Außenpools. Das Highlight ist die Hochkönig Sauna. Die Aufgüsse werden begleitet von bunten Lichteffekten, Videountermalungen sowie Klang- und Schallinszenierungen. Das haben wir noch nicht erlebt.

Alpine Treatments

Passend zur Lage in den Alpen werden alpine Behandlungen wie die Zirben-Vital-Massage mit erwärmten Zirbenstäben und einer Zirben-Massagemilch angeboten. Die Wärme der Zirbenstäbe sowie die Zirben-Massagemilch dringen tief in die Muskelschichten ein und verbessern so die Durchblutung des gesamten Körpers, fördern den Energiefluss und führen zur Lockerung bei Verspannungen und Blockaden.

Faszinierender Blick in die Bergwelt

Die Zimmer und Suiten sind zwischen 25 und 90 Quadratmeter groß und haben alle eine Terrasse oder einen Balkon. Wir waren in einem Gartenzimmer untergebracht, das mit einem großen Bett, einer Couch und einem Schreibtisch ausgestattet ist. Sehr schön fanden wir den großen Balkon mit gemütlichen Gartenstühlen, der einen wunderschönen Ausblick in die Bergwelt des Hochkönigs bietet.

Kulinarischer Genuss im Freien

Das Essen in der „Übergossenen Alm“ ist reichhaltig und lecker. Jeden Morgen wird ein großes Frühstücksbuffet aufgebaut. Zwischen 13 - 17.00 Uhr wird eine herzhafte Almjause, bei der die alkoholfreien Getränke inkludiert sind, angeboten. Abends wird ein mehrgängiges Menü serviert oder ein Buffet angeboten. Sehr gut fanden wir die Möglichkeit im Sommer alle Mahlzeiten auch draußen auf der Terrasse genießen zu können.

 

Die „Übergossene Alm“ ist aufgrund des sensationellen Kinderbereichs das richtige Ziel für Gäste mit jüngeren Kindern. Die Eltern haben die Ruhe um sich im Wellnessbereich verwöhnen zu lassen und die Kinder wollen ihren eigenen Bereich gar nicht mehr verlassen. Im Winter kommt als Pluspunkt noch die Lage direkt an den Skipisten der Skischaukel Hochkönig dazu.

www.uebergossenealm.at

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Abenteuer & Reisen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
Familienurlaub, TopNews 1

Wintersport in Bad Gastein: Romantik im Schnee

(25.02.17)

Bad Gastein ist ein Kur- und Wintersportort im Gasteinertal in Österreich - am Fuß des Graukogels. Für Naturfreunde wie auch für...

mehr lesen
Familienurlaub, TopNews 2

Offroad Kretas unberührte Bergwelt entdecken

(19.02.17)

Wer mit dem Geländefahrzeug das ursprüngliche Kreta entdecken möchte, kann dies in diesem Sommer tun. Das Luxus-Resort Daios Cove bietet auf der der...

mehr lesen
TopNews 1, Ökotourismus

Hoch zu Ross unterwegs in Kos auf Kos

(29.12.16)

Das Glück der Menschen findet sich auf dem Rücken der Pferde, oder aber auf Kos. Dort reiten wir an einem Tag dem Sonnenuntergang entgegen. Es sei,...

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Skigebiet Scuol: Wintersport im Paradies

(28.12.16)

Wer träumt nicht von einem exklusiven Chalet in den Bergen mit Personal, das einem die Wünsche von den Lippen abliest. Die Kombination eines solchen...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Aqua Dome im Ötztal: Romantische Nacht in der Therme

(08.12.16)

Eine romatische Nacht in der Therme. Das ist eine Möglichkeit, im Ötztal ein erholsames Wochenende zu verbringen. Wir waren vor Ort und sind einfach...

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Skifahren in Wagrain: Auf drei Seilen über den Ort

(02.12.16)

Der Skiort Wagrain im Salzburger Land hat den Luxus an beiden Talseiten ein Skigebiet zu haben.

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe