Samstag, 27.05.2017 06:15 Uhr
Artikel lesen
 

04.11.2016 | 12:22 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Michael Rüf und Sabine Weber

 
 
 

TopNews 2, Familienurlaub

 

Hotel Höflehner im Ennstal: Wellness auf der Alm

Diesmal hat es uns auf die Alm verschlagen. Nicht nur, dass das Hotel Höflehner recht einsam am Berg liegt. Auch der Wellnessbereich hat das Motto Alm. Die Saunen und Ruheräume sind in urigen kleinen Almhütten untergebracht und dazwischen befinden sich die Wasserflächen. Und dies alles ist in eine nicht einfach bebaubare Hanglage eingepasst. Einfach mal was erfrischend Anderes.

Schwimmen in aller Freiheit. (c) Hotel Höflehner

Das Hotel ist von München aus in zweieinhalb Stunden zu erreichen. Zuerst geht es über die A8 und die Tauernautobahn bis zur Ausfahrt Altenmarkt. Dort wechselt man auf die Bundesstraße Richtung Graz bis zum Ort Ruperting und dann noch den Berg rechts hoch. Bitte an die Vignettenplicht auf den österreichischen Autobahnen denken. Sonst kann es teuer werden. Da die Fernzug Strecke zwischen Salzburg und Graz durch das Ennstal führt, ist das Hotel auch hervorragend per Zug erreichbar. Das Hotel Höflehner bietet für seine Gäste einen kostenlosen Transfer von und zu den Bahnhöfen Schladming und Haus im Ennstal an.

 

Wellness in Almhütten

Am Eingang des Wellnessbereichs ist der alte Teil, der in einer Etage des Hotels untergebracht ist mit einem kombinieren Innen- und Außenbecken sowie mehreren Saunen. Dahinter erstreckt sich der neue Teil mit den vielen Almhütten in denen Ruheräume und Saunen untergebracht sind. Außerdem befindet sich dort ein 25 Meter Schwimmbecken, ein Naturbadeteich sowie ein Jacuzzi.

 

Besonders gut gelungen finden wir wie die Hütten, Wege und Wasserflächen in den steilen Hang eingepasst wurden und wie die vorhandenen Ressourcen genutzt werden. Ein Bach, der den Hang herunterfließt, führt in ein Tauchbecken zur Abkühlung nach der Sauna. Allerdings ein frostiges Vergnügen. Im Wellnessbereich werden auch unterschiedliche Treatments angeboten. Unsere kurze Massage war sehr entspannend.

 

Natur auch im Zimmer

Wir waren im neuen erst 2015 eröffneten Hausabschnitt untergebracht. Die Zimmer sind mit sehr viel Holz gestaltet, wirken aber trotzdem modern. Highlight des Zimmers ist der große Balkon mit einem wunderschönen Blick über das Ennstal und die Berge auf der anderen Talseite. Ausgestattet ist es mit einem großen Doppelbett, Schreibtisch und Sitzecke. Gerade für Paare sehr schön fanden wir die klare Glasscheibe zwischen Dusche und Schlafraum.

 

Ein Ort zum Schlemmen

Das Essen im Hotel Höflehner ist sehr lecker. Das Magazin für Feinschmecker „Falstaff“ hat dem Restaurant nicht ohne Grund 83 von 100 möglichen Punkten verliehen.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Abenteuer & Reisen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
TopNews 1, Familienurlaub

Rutschenparadies Therme Erding: Voll krönungsbedürftigt

(25.04.17)

Mit Kindern ins Freizeitbad gehen ist für die einen total toll, für die Eltern mitunter anstrengend. Mit Halbwüchsigen haben wir nun das...

mehr lesen
TopNews 1, Ökotourismus

Seilbahnen sind weltweit die sichersten Verkehrsmittel

(14.04.17)

Seilbahnen bringen einen sicher und nachhaltig auf die schönsten Gipfel. Was aber, wenn es zu einer Panne kommt. Experten raten zur Geduld. Eine...

mehr lesen
TopNews 2, Reisen - Reportagen

El Gouna: Die wunderbare Welt des Samih Sawiris

(07.04.17)

Schon früh schufen die Ägypter Bauten, die über Jahrhunderte Touristen verzauberten. Mit El Gouna am Roten Meer und am Rande der Arabische Wüste...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Alleinreisen im Wohnmobil - so großartig kann das sein!

(30.03.17)

Frauen entdecken das Wohnmobil und damit die Freiheit. Abseits überfülltern Hotelanlagen erobern sie die Straßen Europas. WIr haben für Sie die...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Arlberg: Pistenvergnügen so weit die Skier tragen

(13.03.17)

Unterwegs in Österreichs größtem zusammenhängenden Skigebiet. Die Skiregion am Arlberg liegt an der Grenze zwischen Tirol und Vorarlberg, umfasst 305...

mehr lesen
Familienurlaub

Elf Gründe für Montenegro

(11.03.17)

Ob sonnige Strände, schneebedeckte Berge, endlose Hochebenen und tiefe Schluchten, smaragdgrüne Flüsse und stille Gletscherseen, antike Küstenstädte...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe