Mittwoch, 24.05.2017 19:44 Uhr
Artikel lesen
 

24.06.2011 | 21:07 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Dagmar Köhler

 
 
 

Reisen - Reportagen, TopNews 1

 

Mehr als nur das Weinviertel der Österreicher

Das Weinviertel im Nordosten Österreichs steht für eine jahrhundertelange Tradition rund um den Weinbau. Der Grundstock für die Fruchtbarkeit und Blüte des Landes ist in den Tiefen der Böden und seiner Geschichte zu finden. Dabei reicht die Essenz des Weinviertels weit über die Allgegenwart des Weines hinaus. Die landschaftlich reizvolle Region bezaubert ihre Besucher ebenso durch Kultur, Kulinarik und eine ganz besonders gelassene Lebensart.

Das Weinviertel im Nordosten Österreichs steht für eine jahrhundertelange Tradition rund um den Weinbau. (c) Dagmar Köhler

Eine für das Weinviertel typische Kellergasse ist der mit Kopfsteinpflaster versehene Radyweg in Poysdorf. (c) Dagmar Köhler

Die Keller sind oftmals nur wenige Meter breit, mit einer weißen Wandfarbe, einer Kellertür und einem Fenster versehen. (c) Dagmar Köhler

(c) Dagmar Köhler

Der Grüne Veltliner ist mit 50% der Rebfläche Niederösterreichs Paraderebsorte, die unter der Bezeichnung Weinviertel DAC auf den Markt gebracht wird. (c) Dagmar Köhler

Ein Weingarten erfordert nicht nur viel Arbeit, sondern auch das Denken in größeren Zeiträumen über Generationen. (c) Dagmar Köhler

Urlaub zwischen den Reben bietet das Wein- und Golfhotel Veltin in Poysdorf. Wer es noch authentischer liebt, kann seine Unterkunft auch direkt auf einem Winzerhof buchen. Mehr Informationen hierzu stellt die Weinviertel Tourismus GmbH. (c) Dagmar Köhler

Das Kellerlabyrinth Umschaid in Herrnbaumgarten ist ein wahrer Insider-Tipp. Hier finden nicht nur Weinverkostungen statt, sondern auch Kulturveranstaltungen wie der „Erdball“. (c) Dagmar Köhler

Wer die regionale Volkskultur Niederösterreichs wie zu Großmutters Zeiten erleben möchte, sollte ein Besuch im Museumsdorf Niedersulz nicht verpassen. (c) Dagmar Köhler

Im Museumsdorf Niedersulz fand am 10. Juni 2011 die Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe „Tafeln im Weinviertel“ statt. (c) Dagmar Köhler

Die Eventserie mit Wohlfühlcharakter findet acht Mal im Sommer 2011 an jeweils ganz unterschiedlichen, landschaftlich reizvollen Orten statt und endet am 13. August mit der „Tafel auf Burg Falkenstein“. (c) Dagmar Köhler

Das Weinviertel beherbergt eine Vielzahl an Vinotheken, die jeweils für Weinliebhaber eine ortstypische und selektive Auswahl an Weinen bereit halten. Der Weinmarkt in Poysdorf bietet für 29 Winzer eine Präsentationsplattform, die täglich für den Besuch geöffnet ist. (c) Dagmar Köhler

Im Hofladen des Familienbetriebes Hummel können nicht nur Produkte aus Himbeeren, sondern ebenso von selbst angebauten Heidelbeeren, Physalis und den einzigartigen Weinviertler Kiwis erworben werden. (c) Dagmar Köhler

Wahre Weinliebhaber werden das Weinviertel, in Österreichs größtem Bundesland Niederösterreich gelegen, landschaftlich eingebettet zwischen den Flüssen Donau, Thaya und March, schon immer gekannt haben. Immerhin beschreibt das Weinviertel mit über 16.000 Hektar Rebflächen das größte Anbaugebiet im ganzen Land.

 

Um da den Überblick über Herkunft und klimatische Einflüsse zu wahren, unterscheidet sich das Weinviertel noch einmal in drei Anbaugebiete, dem Südlichen Weinviertel vor den Toren Wiens gelegen, dem westlichen Teil, um die Stadt Retz gruppiert und das östliche Viertel im Grenzgebiet zu Tschechien und der Slowakei, das sogenannte Veltliner Land. Letzteres schreibt mit seinem Namen das Programm, für das das gesamte Weinviertel seine Bekanntheit erlangt hat: der Grüne Veltliner.

 

Der Wein, der seit nicht allzu langer Zeit eine regelrechte Renaissance auf dem Weinmarkt erfährt und der das Potenzial birgt, das Weinviertel und seine regionale Kultur weit über die Landesgrenzen Österreichs hinaus bekannt zu machen. www.niederoesterreich.at; www.weinviertel.atwww.veltlinerland.at

 

Eine Rebsorte bekennt Herkunft

Bereits im Jahre 2002 traf das Regionale Weinkomitee den Entschluss den Grünen Veltliner, der mit 50 Prozent aller Rebflächen die Paraderebsorte im Weinviertel stellt, zum Wahrzeichen der Region zu erklären. Unter der Bezeichnung „DAC“ – Districtus Austriae Controllatus – setzen die Winzer des Weinviertels ein gemeinsames Qualitäts- und Herkunftsbekenntnis, das den Weinstil ihres Anbaugebietes im internationalen Wettbewerb als einzigartig herausstellt.

 

Und so soll der Grüne Veltliner sein, wenn er die strengen Kontroll- und Kostkriterien bestanden hat: hell bis grüngelb, mit einem fruchtig, würzig pfeffrigem Geschmack. „Jeder erinnert sich an die Region, in der er seinen Urlaub verbracht hat, weniger jedoch an die Namen eines jeden Dörfchens, die er bei seinem Aufenthalt passiert hat“, erklärt Alt-Winzer Emmerich Haimer aus Poysdorf das Konzept, für das DAC steht.

 

Die kontrollierte Ursprungsqualität, unter einem Dach vermarktet, soll nicht nur dem Weinfreund ein jederzeit wiedererkennbares gebietstypisches Geschmacksbild vom trockenen Wein mit wenig Restzucker und einem Alkoholgehalt von mindestens 12 Vol.

(Quelle: drive&style)

<- Zurück zu: Abenteuer & Reisen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
TopNews 1, Ökotourismus

Seilbahnen sind weltweit die sichersten Verkehrsmittel

(14.04.17)

Seilbahnen bringen einen sicher und nachhaltig auf die schönsten Gipfel. Was aber, wenn es zu einer Panne kommt. Experten raten zur Geduld. Eine...

mehr lesen
TopNews 2, Reisen - Reportagen

El Gouna: Die wunderbare Welt des Samih Sawiris

(07.04.17)

Schon früh schufen die Ägypter Bauten, die über Jahrhunderte Touristen verzauberten. Mit El Gouna am Roten Meer und am Rande der Arabische Wüste...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Alleinreisen im Wohnmobil - so großartig kann das sein!

(30.03.17)

Frauen entdecken das Wohnmobil und damit die Freiheit. Abseits überfülltern Hotelanlagen erobern sie die Straßen Europas. WIr haben für Sie die...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Arlberg: Pistenvergnügen so weit die Skier tragen

(13.03.17)

Unterwegs in Österreichs größtem zusammenhängenden Skigebiet. Die Skiregion am Arlberg liegt an der Grenze zwischen Tirol und Vorarlberg, umfasst 305...

mehr lesen
Familienurlaub

Elf Gründe für Montenegro

(11.03.17)

Ob sonnige Strände, schneebedeckte Berge, endlose Hochebenen und tiefe Schluchten, smaragdgrüne Flüsse und stille Gletscherseen, antike Küstenstädte...

mehr lesen
Familienurlaub, News

Die Runde über Korita: Montenegros schönste Straße

(10.03.17)

Grad so groß wie Schleswig-Holstein, überrascht Montenegro mit landschaftlicher Vielfalt und wilder Natur. Ein Geheimtipp aber ist auch die...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe