Freitag, 24.02.2017 15:53 Uhr
Artikel lesen
 

19.07.2010 | 00:00 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Kornelia Doren und Guilia Sobbalzo

 
 
 

Reisen - Reportagen

 

Unterwegs im Garten Venedigs

Bauer ist im Gebiet zwischen Valdobbiadene und Conegliano noch ein anerkannter Beruf und Prosecco in Dosen ist verboten. Die Voralpenhügel bieten auf jeden Kilometer Entspannung pur. Ein Geheimtip abseits der nur 50 Kilometer entfernten Touristenmassen in den engen Gassen Venedigs und der oft lieblos zubereiteten Touristenmenüs.

Die Hügel von Cartizze. (c) Giulia Sobbalzo

Molinetto della croda. (c) Giulia Sobbalzo

Osteria senz oste. (c) Giulia Sobbalzo

Die Hänge von Cartizze sind ein berühmtes Proseccogebiet (c) Mike Kreiten

Ruhe im Kloster Follina (c) Mike Kreiten

Einkaufen in historischen Läden (c) Mike Kreiten

Weinbauschule (c) Mike Kreiten

Mehr als 3.000 Winzer und 160 Prosecco-Produzenten lassen in den Voralpenhügeln zwischen Valdobbiadene und Conegliano die Uhren anders ticken: Es ist das legendäre Anbaugebiet des „echten“ italienischen Prosecco. Man isst hier gut, schläft ruhig und erholt sich bestens!

 

Fast meditativ mutet die sanfte, grüne Hügellandschaft an und inspiriert durch kreative Energie, mit der sich die hiesigen Proseccobauern für den Erhalt ihrer kulturellen Traditionen einsetzen. Wir sind unterwegs auf der „Strada del Prosecco“, auf der ersten Weinstraße der Geschichte Italiens. Hier findet man ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Kurzurlaub. Je nach Lust und Laune können Kultur, Sport und Entspannung prima kombiniert werden.

 

Die Prosecco-Straße bietet viele abwechslungsreiche Routen für Motorradtouren, Nordic Walking oder Trekking, auf denen man abschalten und den Duft von 300 Jahre alter (Wein-)Tradition atmen kann. Die durch den Traubenanbau geprägte Landschaft verzaubert dabei mit ihren mittelalterlichen Gemäuern und den Spuren der religiösen Kultur. Man munkelt, schon bald könnten die Prosecco-Hügel zum UNESCO-Welterbe zählen.

 

Auf den feinen Unterschied kommt es eben an. Reichlich Sonne, wenig Regen und fruchtbare Böden aus Sand, Ton und Kalk sind das uralte Geheimrezept für den berühmten Perlwein.

 

Ansonsten scheint es ein bisschen, als ob im „Garten Venedigs“ die Zeit stehen geblieben wäre, so zahlreich sind die Burgen, Kirchen und adligen Villen auf der malerischen Strecke der Proseccostraße. Und allesamt spannende Ausflugsziele für Entdeckungstouren. Oder Orte zum Innehalten, wie auf einem Fresco an der Außenwand der Kirche San Pietro di Feletto dargestellt.

 

Das Bild des „Sonntagschristus“ aus dem 14. Jahrhunder zeigt alle Tätigkeiten, die am Sonntag verboten waren und durch dessen Ausführung man Jesu die Leiden der Kreuzigung erneut angetan hätte. Manchmal denkt man, würde das Innehalten auch uns im hektischen Alltag gut tun. Man müsste dieses Bild vielleicht auch in deutschen Büros mit Wochenendschichten aufhängen.

 

 

Romantische Weindörfer entdecken

Die Ruhe und Gelassenheit des Prosecco DOCG-Gebiets heißt jedoch nicht, dass man rostet.

(Quelle: drive&style)

<- Zurück zu: Abenteuer & Reisen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
TopNews 1, Ökotourismus

Hoch zu Ross unterwegs in Kos auf Kos

(29.12.16)

Das Glück der Menschen findet sich auf dem Rücken der Pferde, oder aber auf Kos. Dort reiten wir an einem Tag dem Sonnenuntergang entgegen. Es sei,...

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Skigebiet Scuol: Wintersport im Paradies

(28.12.16)

Wer träumt nicht von einem exklusiven Chalet in den Bergen mit Personal, das einem die Wünsche von den Lippen abliest. Die Kombination eines solchen...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub

Aqua Dome im Ötztal: Romantische Nacht in der Therme

(08.12.16)

Eine romatische Nacht in der Therme. Das ist eine Möglichkeit, im Ötztal ein erholsames Wochenende zu verbringen. Wir waren vor Ort und sind einfach...

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Skifahren in Wagrain: Auf drei Seilen über den Ort

(02.12.16)

Der Skiort Wagrain im Salzburger Land hat den Luxus an beiden Talseiten ein Skigebiet zu haben.

mehr lesen
TopNews 2, Familienurlaub

Hotel Höflehner im Ennstal: Wellness auf der Alm

(04.11.16)

Diesmal hat es uns auf die Alm verschlagen. Nicht nur, dass das Hotel Höflehner recht einsam am Berg liegt. Auch der Wellnessbereich hat das Motto...

mehr lesen
TopNews 1, Ökotourismus

Die ersten Elektro-Fähren schippern in Norwegen

(20.10.16)

Ökotourismus in Norwegen bedeutet, lautlos und ohne Emissionen durch die Fjorde schippern. Der norwegische Fährbetreiber Fjord1 betreibt die erste...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe