Dienstag, 23.05.2017 16:49 Uhr
Artikel lesen
 

31.03.2017 | 14:00 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

Zubehör, TopNews 1

 

April, April: Continental steigt ins Schwimmreifengeschäft ein

Auch diese Meldung war ein Aprilscherz. Obschon einige unser LeserInnen dieses Produkt gerne kaufen würden.

Der WaterContact von Continental. (c) Continental

Das Mobilitätsverhalten ändert sich und darunter leiden auch etablierte Unternehmen. Neue Geschäftsmodelle wie sie etwa der Reifenhersteller Continental ankündigt, sollen die Umsätze sichern.

 

Immer mehr Menschen verzichten auf das Automobil. Das klassische Geschäftsmodell etablierter Automobilzulieferer bricht zusammen. Das spürt auch der Reifenhersteller Continental und reagiert mit einem neuen Produkt auf das sich ändernde Mobilitätsverhalten. Rechtzeitig zu den Osterferien bringt Continental eine neue Produktlinie für den Freizeit- und Wassersportbereich auf den Markt. Der neue WaterContact, ein Schwimmring aus hochwertigem Gummimaterial, ist mit einer Tragfähigkeit von bis zu 150 kg ab sofort im Reifenfachhandel lieferbar.

 

Ergänzt wird das Angebot des Reifenspezialisten durch den neuartigen, sich selbst aufblasenden SafeContact. Der Rettungsring, der auch für eine professionelle Nutzung geeignet ist, trägt bis zu 275 kg sicher über Wasser. Beide Produkte sind in den Varianten „Klassisch“, also schwarzgrau oder „Livestyle“, also pink /rosa erhältlich. Das Modell SafeContact verfügt darüber hinaus über umlaufende Reflektionsstreifen sowie eine rote Innenbeleuchtung. Maximale Sicherheit ist auch für diese Innovation aus dem Hause Continental oberstes Gebot. Hergestellt werden beide Produkte am Standort Hannover-Stöcken.

Erstmals Schwimmringe aus dem Reifenfachhandel

„Mit beiden Produktneuheiten wollen wir unsere Premium-Produktpalette mit Sicherheitssystemen ausbauen und Neuland in den Gummianwendungen betreten“, erläutert Dr. Martin Kau-Tschuck, der beide Erzeugnisse selbst entwickelt hat. „Gleichzeitig bleiben wir unserem Kerngeschäft treu, da auch die Schwimm- und Rettungsringe vulkanisiert werden.“

 

Für beide Produkte hat der Chemiker eine spezielle Gummimischung entwickelt, die gut gegen Sonneneinstrahlung geschützt sowie hautfreundlich, leicht und flexibel ist. „Vor allem das schnelle Aufblasen beider Modelle war eine der Herausforderungen“, erläutert Dr. Kau-Tschuck. „Dazu sollte der Gummiring schnell füllbar und möglichst leicht sein, damit auch Kinder den Schwimmring gut nutzen können. Auch für den SafeContact wollten wir das schnelle Aufblasen sicherstellen, damit er im Notfall sehr schnell genutzt werden kann.“ Die Innenbeleuchtung war dagegen kein Problem, sie erfolgt durch energiesparende Dioden, die sich bei Wasserkontakt automatisch aktivieren.


Beide Ausführungen sind zunächst exklusiv im Reifenhandel erhältlich, in den nächsten Monaten sollen dann weitere Farben und Formen  dazu kommen.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: DriveStyle

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
Geschenkideen, News

Fitness-Tracker als Motivationspartner

(19.04.17)

Fitness-Armbänder helfen, den täglichen Trainingsverlauf zu protokollieren. Zeit, sich den motivierenden elektronischen Trainingspartner anzulegen.

mehr lesen
Für Sie getestet, TopNews 2

Keen Oakridge: Der Wüsten-Wanderschuh

(03.04.17)

Wandern auf Geröll will gelernt sein. Ohne passendes Schuhwerk aber bleibt es ein riskantes Unterfangen. Für unsere Wandertour über Stein und Kies...

mehr lesen
TopNews 1, Für Sie getestet

Thermoflasche für Aktive: So chic diese Flask

(31.03.17)

Mit der Hydro Flask gibt es eine auffallend bunte Thermoflaschen-Sammlung. Uns hat dabei nicht nur die Farbe gefallen, sondern vor allem die Qualität...

mehr lesen
TopNews 1, Für Sie getestet, Mobilität - Auto

Volvo XC 90 T8: Enorm beeindruckend

(07.03.17)

Natürlich genügen die 320 PS des Ottomotors, um den beeindruckend großen SUV von Volvo problemlos jede Bergstrasse hinauf zu fahren. Doch mit dem...

mehr lesen
Geschenkideen

Vibrator sendet heimlich Daten an den Hersteller

(18.09.16)

Böses Erwachen nach erotischen Nacht. Das Erotikspielzeug "We-Vibe" eines Vibrator-Herstellers sammelt heimlich Daten. Das ging einer Frau zu weit....

mehr lesen
TopNews 1, Für Sie getestet, Mobilität - Auto

Volkswagen im Test: Der Tiguan-Report

(22.07.16)

Wir fahren in die Berge und nehmen mit: eine ganze Menge. Der neue Tiguan hat verdammt viel Platz. Dass er dennoch nicht protzig wirkt, ist Teil der...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe