Dienstag, 23.05.2017 16:39 Uhr
Artikel lesen
 

21.03.2017 | 00:00 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

Anti-Pannenkurs, TopNews 1

 

Diese Geheimnisse über Reifen sollten Sie kennen

Jetzt müssen Sie auf Sommerreifen wechseln. Denn bei warmen Temperaturen haben Winterreifen Nachteile. Doch kennen Sie eigentlich die Geheimnisse guter Reifen? Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengetragen.

Immer die beste Traktion. Bei warmen Temperaturen fahren Sie mit Sommerreifen sicherer. (c) Andreas Burkert

Müssen gebrauchte Pneus ausgewuchtet werden?

Ja. Das generelle Wuchten der Räder, etwa beim Tausch auch beim Umtauschen der Räder dient der Sicherheit. Siehe auch Kasten 'Mit aller Wucht'


Woran erkenne ich das Alter des Reifens?

An der DOT-Nummer. Die Zahl an der Seitenflanke - beispielsweise 0309 - gibt die Kalenderwoche (3.) und das Produktionsjahr (2009) an.


Ein Vorderreifen ist seitlich stark abgefahren. Woran liegt das?

Ist die Abnutzung deutlich zu sehen, ist vermutlich die Spur verstellt. Dies passiert, wenn der Vorderreifen stark gegen den Bordstein gefahren wurde. Kosten für das Einstellen in der Werkstatt – etwa 50 Euro.


Was bedeutet die Bezeichnung Run-Flat?

Das sind Reifen mit einer verstärkten Seitenflanke. Bei Druckverlust stützen diese den Reifen. Ein sichere Fahrt mit etwa 60 km/h ist damit noch möglich.


 

 

Das sollten Sie Ihrem Reifen nie antun!

Reifen halten höchsten fahrdynamischen Kräften stand. Dennoch sind sie empfindlich gegenüber unsachgemäßen Gebrauch.


  • Das Anfahren hoher Bordsteine bereits mit Schrittgeschwindigkeit kann mitunter den Karkassenaufbau des Reifens zerstören

  • Das passiert auch beim schrägen Auffahren auf den Bordstein

  • Hängendes Parken auf dem Bordstein, wobei ein nur ein Teil des Reifen aufliegt

  • Kavalierstart verursacht ungleichmäßiges Abfahren des Profils

  • falsches Lagern. (Siehe Kasten 'Sommerpause für Winterreifen')

  • Chemikalien, Öle oder Benzin schädigen auf Dauer das Gummi

  • Der harte Strahl eines Hochdruckreinigers schädigt die Oberfläche. Beim Reinigen mindestens 20 cm Abstand halten

  • Zu hoher oder zu niedriger Luftdruck verursacht eine hohe Wärmeentwicklung und hohen Verschleiß

 


Reifen sollten Sie nach dem Wechsel auswuchten lassen

Führende Automobilhersteller wie auch der Bundesverband Reifenhandel mahnen zum Auswuchten von Rädern – auch dann, wenn nur von Winter- auf Sommerreifen getauscht wird.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Das feminine Auto- und Reisemagazin

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
News, TopNews 2

Schwere Zeiten für Blogger in Thailand

(28.04.17)

Wer in Thailand Nachrichten verbreiten möchte, muss sich wohl bald als Journalist registrieren lassen. Verstöße dagegen sollen mit bis zu zwei Jahren...

mehr lesen
TopNews 2, Magazin

Stau in München: Von wegen Radlhauptstadt

(21.02.17)

Nicht Radlhauptstadt, dafür aber ist München die verkehrsreichste deutsche Stadt. Autofahrer steckten dort während der Stoßzeiten durchschnittlich 49...

mehr lesen
TopNews 2, Promi-Talk

Grumpy Cats Katzenkalender: Miezen gehen immer

(02.02.17)

Katzen zu mögen, ist die Kunst, der Welt eine rosa Brille aufzusetzen. Die kleinen Viecher sind, nun ja, putzig anzuschauen, oftmals süß. Warum aber...

mehr lesen
TopNews 1, Magazin

Die Angst vor dem autonomen Fahren

(19.01.17)

Keine Lust aufs Lenken? Dann hat die Automobilbranche demnächst das richtige Produkt für Sie: Das autonom fahrende Auto. Doch die Akzeptanz hält sich...

mehr lesen
Promi-Talk, TopNews 1

Dann eben zu Fuß zum Nordkap - IceRallye2017

(13.01.17)

Überall Schnee, glatte Straße und eine Lawine, die das Weiterfahren für Tage verhindert. Deshalb geht Stefan Poerschke zu Fuß zum Nordkap und...

mehr lesen
TopNews 2, Promi-Talk

Heftiger Wintereinbruch am Nordkap - IceRallye2017

(02.01.17)

Die letzten 13 Kilometer zum Nordkap versinken im Schneechaos. Nichts geht mehr. Warten auf Besserung. Das Nordkap-Abenteuer #IceRallye2017 droht, zu...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe