Donnerstag, 30.10.2014 16:52 Uhr
Artikel lesen
 

06.02.2011 | 02:10 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 2, Mobilität - Auto

 

Zum Jubel der ganzen Familie

Am 19. März kommt der neue Chevrolet Orlando zu den Händlern. Schon in der Basisversion ist die Großraumlimousine serienmäßig mit sieben Sitzen, sechs Airbags und ESC ausgestattet. Preis und Design machen den familientauglichen Van zum fast idealen Alltagsgefährt.

Ein Familien-Van muss kein voluminöses, rundliches Riesenei sein. Der neuen Chevrolet Orlando zeigt sich bulliger als andere Modelle dieses Marktsegments. (c) Chevrolet

Wie es sich für einen Familien-Van gehört, gibt es viele Möglichkeiten, etwas zu verstauen. (c) Chevrolet

Selbst ein Geheimfach ist vorhabnden. (c) Chevrolet

Innen überzeugt die gute Verarbeitung der wertigen Materialien. (c) Chevrolet

Dynamisches Design und niedriger Preis. Das Unternehmen pusht das Händlernetz und plant in diesem Jahr, noch 30.000 Einheiten plus X zu verkaufen. (c) Chevrolet

Der Name Orlando erinnert an die US-Amerikanischen Stadt in Florida. Dort wo Disneyland und Seaworld zu Hause sind. (c) Chevrolet

Der zweigeteilten Kühlergrill und das 'Bowtie'-Logo sind bewusst gestaltete Hinweise auf die Marke Chevrolet. (c) Chevrolet

Auch wenn Mütter bei Familienautos oftmals vehement die Richtung vorgeben müssen. Beim neuen Chevrolet Orlando werden sie vermutlich weit weniger Überzeugungskraft benötigen als etwa bei der Wahl des Zweitwagens. Mit einem in dieser Klasse ungewöhnlichen Design hat der amerikanische Autobauer einen familienfreundlichen-Van geschaffen, der bei allen Familienmitgliedern gut ankommen soll.

 

Bewusst haben die Konstrukteure mit den traditionell konservativen Designregeln gebrochen und dem Van ein agiles, sportliches Aussehen verliehen. Die niedrige Dachlinie, die Ecken und Kanten und nicht zuletzt die ausgestellten Radkästen erinnern ein wenig an ein muskulöses US-Car. Damit darf man auch die Kleinen bis vor die Schule fahren, ohne das sie sich für das Auto schämen. Dann wird die Rückbank umgeklappt und Platz geschaffen für den großen Wocheneinkauf.

 

Maximale  1487 Liter Ladevolumen bietet der Orlando, wenn die zweite und dritte Sitzreihe umgeklappt werden und bis unters Dach beladen wird. Noch 727 Liter sind es, wenn nur die dritte Reihe unten bleibt. Und nur noch knappe 90 Liter bleiben in der Siebensitz-Kombination. Kaum Platz für großes Gepäck.

 

Aber auch große Kinder, die bereits die 1,60 Meter Marke überschritten haben, werden sich über das beengte Platzangebot in der dritte Reihe beschweren. Auch wenn diese ohne Aufpreis serienmäßig an Bord ist, andere Hersteller verlangen dafür bis zu 700 Euro, für lange Fahrten ist das Sitzen dort keine angenehme Angelegenheit.

 

Familienauto und Verwandlungskünstler

Die zahlreichen Klappvariationen der Sitze machen den Van nutzbar für vielerlei Aktivitäten – mit der ganzen Familien, dem Sportverein des Sohnes oder dem Partner und dem Mountainbike. Genügend Ablagemöglichkeiten für Kleinigkeiten haben die Konstrukteure dafür wohlwissend vorgesehen. Neben einer ganzen Reihe von einzelnen Ablagefächern im Ladebereich, gibt es unter anderem zwei große Getränkehalter in der Mittelkonsole, Straßenkarten- und Flaschenhalter in der Vorder- und Fondtüren.

 

Hinter der Frontpartie der Audio-Einheit versteckt sich die wohl raffinierteste Ablage im Auto, die sich hydraulisch gedämpft langsam öffnet, betätigt man die Drucktaste unterhalb des CD-Einschubs.

(Quelle: drive&style)

<- Zurück zu: Auto

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
Mobilität - Auto, TopNews 2

City Car Peugeot 108: Von wegen Schwarz-Weiss-Malerei

(20.07.14)

Weil es die Stadt fordert, sind je-kleiner-desto-besser-Fahrzeuge beliebt. Damit frau/mann sich im Gedrängel vom Auto-Einerlei abhebt, gibt Peugeot...

mehr lesen
News, TopNews 2, Mobilität - Auto

Ein Opel Astra GTC in Sunny Mellon Yellow

(16.07.14)

Von wegen Umparken. Opel stellt uns ausgewählte Fahrzeuge mit den neuen Motoren zur Probefahrt bereit. Darunter den Astra GTC, den wir nach der...

mehr lesen
TopNews 1, Mobilität - Auto

Ay, ay, ay, was seh’ ich da?

(14.07.14)

Toyota hat einen Neuen. In einem überarbeiteten Look and Feel präsentiert sich die neueste Generation des AYGO jung, hip, verspielt und dynamisch....

mehr lesen
TopNews 1, Mobilität - Auto, News

Der kleine Aygo lässt das Flirten nicht

(24.06.14)

Ob Antje sich das entgehen lässt? Das kleine Stadtauto Aygo von Toyota verführt mit seiner Form für einige Tage Rotterdam.

mehr lesen
Mobilität - Auto, TopNews 1

Cadillac Modelle: Der Wilde und der Gentlemen

(08.06.14)

Ur-Amerikanisch kann auch chic sein. Cadillac hat sich für kurze Zeit im Szeneviertel Frankfurt Westhafen eingemietet, um dort unter anderem den...

mehr lesen
Mobilität - Auto, TopNews 1

Autogas für den i10: Hyundai‘s Spiel mit Kontrasten

(14.05.14)

Nicht nur klein, jetzt auch günstig. Erstmals bietet Hyundai für nahezu aller seiner Modelle eine Autogas-Anlage an. Für den urbanen Verkehr ist...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe