Mittwoch, 24.05.2017 19:37 Uhr
Artikel lesen
 

01.03.2017 | 00:00 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

News, Beruf und Ausbildung, TopNews 2

 

Autonomes Fahren schafft Arbeitsplätze

Ob Autonomes Fahren oder die Elektromobilität. Die Automobilbranche bietet derzeit die attraktivsten Arbeitsplätze. Laut Indeed finden sich bei den Ausschreibungen deutscher Unternehmen besonders viele Stellenprofile, die auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet sind.

Das Autonome Fahren ist ein Garant für neue Jobs in der Automobilindustrie. (c) obs / Indeed Deutschland GmbH/Indeed / Statista

Ob Autonomes Fahren, Elektromobilität oder neue Mobilitätskonzepte - die deutsche Automobilindustrie ist in den Zukunftstechnikn im weltweiten Vergleich gut aufgestellt. Davon zumindest ist Indeed überzeugt - eigenen Angaben zufolge die weltweit größten Jobseite. Das Unternehmen hat dazu Jobausschreibungen wichtiger Automobil-Nationen untersucht. Mit dem Ergebnis, dass sich bei den Ausschreibungen deutscher Unternehmen besonders viele Stellenprofile finden, die auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet sind. EntwicklungsingenieurInnen, SoftwareentwicklerInnen, IT-ProjektmanagerInnen sowie Ausschreibungen im IT-Prozess und IT-Service Management rangieren allesamt unter den Top 10.

 

Bei den Automobilunternehmen in anderen Ländern, wie Chrysler und Renault, rangieren oft eher traditionelle Automobilberufe wie ServicetechnikerIn sowie Vertriebspositionen vorne. "Das ist ein eindeutiger Indikator dafür, dass deutsche Unternehmen beim Auto der Zukunft ganz vorne mitspielen", sagt Frank Hensgens, Geschäftsführer von Indeed Deutschland. Er schränkt aber auch mahnend ein: "Viele ausgeschriebene Rollen sind immer auch ein Hinweis darauf, dass diese Positionen nicht entsprechend des Bedarfs schnell besetzt werden können. Was wir in diesen Daten sehen, bestätigt sich übrigens branchenübergreifend: Hochspezialisierte Technologie-Berufe sind in allen Branchen ungeheuer nachgefragt, denn jedes Unternehmen ist heute immer auch ein Technologieunternehmen."

Autonomes Fahren: Deutschland in einer Führungsrolle

 

 

Sehr anschaulich lässt sich Deutschlands gute Position am Beispiel "Autonomes Fahren" (self-driving technology) darstellen. Ein Blick auf den prozentualen Anteil der ausgeschriebenen Stellen in diesem Bereich zeigt: Unter den weltweiten Top 10 liegen mit Bosch, Daimler, BMW und Mini gleich vier deutsche Unternehmen. An der Spitze rangiert Google, also ein Unternehmen, das seinen Ursprung im Technologiesektor hat, jetzt aber die Branche aufmischt. Insgesamt kommen deutsche Unternehmen etwa auf 15 Prozent der weltweit ausgeschrieben Stellen für Autonomes Fahren.

Hohe Nachfrage nach Fachkräften in der Automobilindustrie

In Deutschland und Frankreich übersteigt die Nachfrage der Unternehmen sowohl nach klassischen Automobilberufen wie KFZ-MechatronikerIn als auch nach Positionen rund um Autonomes Fahren deutlich das Interesse der Jobsuchenden.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Powerfrau

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
TopNews 1, Beruf und Ausbildung

Plattdütsch-Lexikon for Butenlander

(01.03.17)

Plattdüts proten. Erstmals gibt es ein umfassendes Lexikon der Plattdeutschen Sprache im Internet - kostenlos. Für Ostfriesland-Liebhaber ein Muss...

mehr lesen
TopNews 1, Beruf und Ausbildung

Daimler Women Days: Mut zur Forschung

(01.04.16)

PS-starke Berufsaussichten versprechen die Daimler Woman Days. Dazu lädt Daimler Studentinnen, Absolventinnen und Berufserfahrene der...

mehr lesen
Beruf und Ausbildung

Creativa: Beruflich Kreativ

(22.03.16)

Europas größte Messe für kreatives Gestalten, die Creativa, zeigt, dass Basteln zu einem erfüllten Leben führen kann. Vor allem, wenn frau/man sich...

mehr lesen
News, Branche, Beruf und Ausbildung, TopNews 2

Frauenförderung: Mehr weibliche Firmenvorstände, mehr Umsatz

(02.03.16)

Das Zauberwort für ein erfolgreiches Unternehmen lautet: Frauenförderung. Der Umsatz steigt nämlich mit Zahl der weiblichen Firmenvorstände. Das hat...

mehr lesen
News, Beruf und Ausbildung, Jobbörse, TopNews 2

Tödliche Abgase: Fast 500.000 Tote jährlich in Europa

(28.02.16)

Europas Automobilindustrie sichert mittlerweile rund 2,3 Millionen Menschen das Einkommen. Das ist die gute Seite. Weil aber die Autohersteller noch...

mehr lesen
TopNews 1, Reisen - Reportagen

Der längste Karneval der Welt: Vamos a Uruguay!

(12.02.16)

Das „warme Herz Südamerikas“ feiert den längsten Karneval der Welt. Neben Tango und Fußball kann Uruguay feiern wie kein anderes Land.

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe