Mittwoch, 24.05.2017 19:48 Uhr
Artikel lesen
 

12.11.2010 | 20:25 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 2, Powerfrau - Reportagen

 

25 Jahre und kein bisschen langsamer

Seit einem Vierteljahrhundert hält Ellen Lohr die männliche Motorsport-Konkurrenz auf Trab. Damals, 1985, startet sie ihre Rennsportkarriere, mit Hilfe der Nigrin Nachwuchsförderung. Später, 1992, gewann sie als bislang erste Frau die Top-Rennserie, die Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft DTM. Dann war sie erfolgreich Offraod unterwegs und denkt heute noch lange nicht ans Aufhören.

Am Tag es als Ellen Lohr allen zeigte. Beim Sieg der DTM. (c) Ellen Lohr

25 Jahre erfolgreich im Motorrennsport. (c) Ellen Lohr

Abheben mit Verstand. (c) Ellen Lohr

Beim Truck Grand Prix lässt sich Ellen Lohr kaum abhängen. (c) Ellen Lohr

Erfolge motivieren. Ellen Lohr im Jahr 1987. (c) Ellen Lohr

Abseits befestigter Straßen erkennt der Profi seine Grenzen. (c) Ellen Lohr

In diesem Jahr gelang ihr der dritte Platz bei der GT3-EM in Silverstone (c) Ellen Lohr

Emotionen sind eng mit dem Motorsport verbunden und locken jedes Jahr Millionen Fans an die Rennstrecken und berauschen. Doch der ultimative Kick kommt erst, wenn frau selbst das Steuer in die Hand nimmt, das Gas bis zum Anschlag durch drückt und erst in der letzten Sekunde bremst. Doch Achtung: Wenige Augenblicke zu früh oder zu spät reagiert, und schon verabschiedet sich der Wagen von der Piste. „Wer am Steuer sitzt muss in erster Linie rational entscheiden“, sagt Ellen Lohr, eine der weltweit erfolgreichsten Tourenwagenpilotinnen.

In diesen Tagen feiert sie ihr 25 jähriges Renn-Dienst-Jubiläum – im Overall. Ganz Standesgemäß. Und mit Werkzeug in der Hand. Denn in Kürze geht sie in Portugal an den Start: Mit dem 24 Stundenrennen von Fronteira, einem Offroad-Event, stimmt sie sich auf die bevorstehende Rallye Dakar ein. Diesmal hautnah als Berichterstatterin. Mit ihren Schritt in die 'Wüste' hat sie sich dann auch einen lang ersehnten Traum erfüllt.



In die Wüste und zurück

„Die Rallye Dakar hat mich schon immer fasziniert“, erzählt sie, weiß aber auch, dass „in diesem Sport vor allem Erfahrung und Ausdauer zählen“. Mit beiden Attributen kann sie aufwarten – ihr Lebenslauf gleicht einem Logbuch für ein ganzes Fahrerteam: Mit 14 heimst sie klassisch im Gokart die ersten Siege ein, dann holt sie in der Formel Ford 1600 den deutscher Meistertitel, später den zweiten Platz im EM Finale in Monaco in der Formel-3. Im Jahr 1991 engagiert Mercedes-Benz sie als Werksfahrerin für die DTM – der Rest ist bekannt. Zwischendurch startete sie im Übrigen in der Truck-EM – auch für Mercedes.

Dreimal ist sie die Rallye Dakar gefahren, zweimal hat sie als Teamchefin teilgenommen. Und wenn sie uns sagt, dass ihr großes Ziel sei, „die Rallye Dakar wieder als Fahrerin zu bestreiten“, dann klingt das überzeugend. Mit großem Engagement lebt die Powerfrau ihren Sport.

(Quelle: drive&style)

<- Zurück zu: Reportagen

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
TopNews 1, Reisen - Reportagen

Der längste Karneval der Welt: Vamos a Uruguay!

(12.02.16)

Das „warme Herz Südamerikas“ feiert den längsten Karneval der Welt. Neben Tango und Fußball kann Uruguay feiern wie kein anderes Land.

mehr lesen
Reisen - Reportagen, TopNews 2

Seefahrtsmuseum Marstal: Mit dem Flacheisen gegen das Vergessen

(13.07.15)

Vor mehr als 30 Jahren ging Eric Kromann von Bord. Das Leben auf hoher See war nicht sein Ding, der Seefahrt aber blieb er treu. Er leitet auf der...

mehr lesen
TopNews 1, Familienurlaub, Reisen - Reportagen

Segeln vor Kuba: Nur so finden Sie Ihre innere Ruhe

(17.06.15)

Authentischer als auf dem Boot ist die Karibikinsel nicht zu erleben. Wir waren an der Südküste unterwegs. Dort wo das Meer Abenteuerlustigen,...

mehr lesen
Powerfrau - Reportagen, Mobilität - Motorrad/Roller

Female Ride Day - Der Tag der Bikerinnen

(22.02.14)

Von wegen Männersache. Auf dem International Female Ride Day am 3. Mai geben Frauen mächtig Gas

mehr lesen
Powerfrau - Reportagen, Automobilhersteller und -zulieferer, News

Porsche Tennis-Damen mit guten Chancen beim Fed Cup

(09.02.14)

Das Porsche Tennis-Team Deutschland fährt mit Zuversicht zum Fed Cup gegen die Slowakei.

mehr lesen
Powerfrau - Reportagen, TopNews 1

Volkswagen wird für junge Ingenieurinnen immer attraktiver

(23.11.12)

Kirsten Hellmann hat den Woman Driving Award 2012 von Volkswagen gewonnen. Die aus der Region Aachen stammende 26-Jährige überzeugte die Jury beim...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe