Donnerstag, 27.04.2017 01:18 Uhr
Artikel lesen
 

08.04.2017 | 13:32 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 1, Rennsport

 

Berufswunsch: Formel 1-Fahrer

Der sechzehnjährige David Beckmann glaubt fest an sich. In wenigen Jahren will er in der Formel 1 starten, erzählt er uns. Uns überzeugt er, auch weil der derzeit jüngste Formel 3-Pilot ist und Grohe ihn seit heute für vier Jahre finanziell unterstützt.

Grohe unterstützt den jungen Formel-3-Fahrer David Beckmann. (c) Andreas Burkert

Wer dem jungen David Beckmann mit geschlossenen Augen zuhört, würde hinter seinen Aussagen mitnichten einen 16-Jährigen vermuten. Dafür erträgt alle Fragen der anwesenden Journalisten in großer Gelassenheit, gibt seine Antworten wohlüberlegt. Manch anderer Altersgenosse hätte bereits in bestem Pisadeutsch irgendwie „Klar Alter“ in seinen Antworten untergebracht. Vom derzeit jüngsten Formel 3-Fahrer aber erfahren wir heute vieles über das professionelle Arbeiten als Rennfahrer. Nur manchmal, etwa als er nach einer Freundin gefragt wurde, spricht ein Heranwachsender, ein Sauerländer.

 

Damit ist auch gleich jene wichtige Gemeinsamkeit gefunden, die den jungen Beckmann und den erfahrenen Grohe Chef Michael Rauterkus zusammen gebracht hat. Auch wenn es in der Pressemitteilung zum künftigen Formel 3-Engagement des Armaturenherstellers heißt „Herkunft, Performance und Wettbewerbswille“. Natürlich verkörpert der Jugendliche auch diese Eigenschaften. Vor allem aber haben sich beide gleich gut verstanden. Auch deshalb hat Rauterkus sich spontan für das Sponsoring entschieden. Das erste Mal überhaupt für Grohe in dieser Dimension. Gefunden haben sich beide im Übrigen über ihren gemeinsamen Personal Trainer, den Rauterkus schon seit knapp drei Jahren beansprucht. David Beckmann wird von ihm erst etwa seit einem Jahr auf die mitunter hohe körperliche Belastung im Rennsport vorbereitet.

Grohe fördert Formel-3-Nachwuchstalent

So soll das aufstrebende Motorsport-Talent also vom Sauerland aus an die Spitze der Weltrangliste fahren. Die Chancen stehen gut: Immerhin konnte der gebürtige Iserlohner in seiner bisherigen Laufbahn bereits beachtliche Erfolge im Rennsport verbuchen: 2014 fuhr er bei der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft in Führung und holte sich 2015 den Titel des FIA Formel-4 Rookie Champion. 2016 stieg der heute 16-Jährige in die FIA Formel-3 ein. In der diesjährigen Saison startet der derzeit jüngste Formel-3-Pilot für das Van Amersfoort Racing Team.

 

Mit Grohe erfährt der junge Rennfahrer vor allem finanzielle Unterstützung, die, so erzählt Beckmann, „bis zu 900.000 Euro pro Saison kosten kann“. Wenn Rauterkus also von einem Qualitätssiegel spricht, nennen wir es mal „Made in Sauerland“, dann meint er, „dass David Beckmann zu unserem Anspruch passt, junge Talente zu fördern“.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Race & Fun

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
Rennsport, TopNews 1

Titanium Ice: Extremrennen in einer Mixed-Reality-Welt?

(16.03.17)

Wie fährt es sich in einer Mixed-Reality-Welt? Das wollte die Stuntfahrerin von The Fate of the Furious Debbie Evans wissen und hat sich ein...

mehr lesen
Beruf und Ausbildung, Rennsport, TopNews 1

eLaketric: Konstanzer Studenten entwickeln Elektro-Rennmotorrad

(27.10.16)

Mit einem selbst entwickelten Elektro-Rennmotorrad haben Studierende der Hochschule Konstanz am Konstruktionswettbewerb MotoStudent teilgenommen. Mit...

mehr lesen
Mobilität - Oldtimer, Rennsport, TopNews 2

Die Rennwagen des Walter Röhrl

(26.09.16)

Einen Audi Sport quattro S1 sollte keiner unterschätzen. Die 476 Ps müssen wohldosiert abgerufen werden. So wie es der Rallyfahrer Walter Röhrl...

mehr lesen
Rennsport, Termine, TopNews 1

Rossfeldrennen in Berchtesgaden

(18.09.16)

Das internationale Rossfeldrennen in Berchtesgaden ist für ein Oldtimer-Fans ein Traum. Auch, weil mit dem San Remo-Elfer der beste Rallye-Porsche...

mehr lesen
TopNews 1, Rennsport

Volvos The-Iron-Knight ist der schnellste Lkw der Welt

(02.09.16)

Volvo hat den schnellsten Lkw der Welt gebaut. Mit eine Spitzengeschwindigkeit von 276 km/h hat The Iron Knight einen Weltrekord aufgestellt. Wir...

mehr lesen
For Kids, Automobilhersteller und -zulieferer

Die fünf Trainingsmodule des Porsche Coaching-Mobils

(04.08.16)

Unter dem Motto „Turbo für Talente“ fördert Porsche bereits seit Jahren den Nachwuchs an seinen Standorten in verschiedenen Sportarten. Nun ist...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Aktuelle Ausgabe