Montag, 29.05.2017 06:07 Uhr
Artikel lesen
 

04.08.2016 | 16:55 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

For Kids, Automobilhersteller und -zulieferer

 

Die fünf Trainingsmodule des Porsche Coaching-Mobils

Unter dem Motto „Turbo für Talente“ fördert Porsche bereits seit Jahren den Nachwuchs an seinen Standorten in verschiedenen Sportarten. Nun ist erstmals das Coaching-Mobil unterwegs, um den sportlichen Nachwuchs auf Herz und Nieren zu testen.

Porsche Jugendförderung: Premiere des Coaching-Mobils beim Fußball-Feriencamp der Stuttgarter Kickers, Fahrsimulator. (c) Porsche

Im Bereich Nachwuchsförderung gehören intensive Partnerschaften im Jugendbereich mit dem neuen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig, den Stuttgarter Kickers sowie der SG Sonnenhof Großaspach. Auch die Bietigheim Steelers zählen bei der Arbeit mit dem Eishockey-Nachwuchs und beim alljährlichen Porsche Eishockey Camp auf die Unterstützung von Porsche. Daneben ermöglicht die Ludwigsburger Porsche Basketball-Akademie (BBA) – ein Zusammenschluss von Schulen und Vereinen – rund 2500 Kindern aus der Region, regelmäßig ihren Lieblingssport zu betreiben und Talente weiterzuentwickeln.

 

Vertical Jump (Kondition): Bei dieser Übung geht es um Sprungkraft. Um diese bestimmen zu können, ist an der Heckklappe des Coaching-Mobils ein Infrarotsensor befestigt. Der Sensor erfasst die maximale Sprunghöhe des Teilnehmers und stellt diese auf einer Digitalanzeige dar.

 

Illinois Agility Test (Kondition): Hier müssen die Sportler so schnell wie möglich einen Slalom-Parcours durchlaufen. Dieser besteht unter anderem aus Pylonen, deren Umrundungen den Sportlern Richtungswechsel von 180 Grad und auch kurze Sprints abverlangen. Die benötigte Zeit wird mit zwei Lichtschranken jeweils am Start- und Zielpunkt erfasst.

 

Reaktionswand (Koordination): Schnelligkeit, Koordination und Konzentrationsfähigkeit sind hier gefragt. An der Reaktionswand leuchten in zeitlichem Abstand unterschiedliche Felder farblich auf, die vom Teilnehmer innerhalb einer begrenzten Zeit so schnell wie möglich berührt werden müssen.

 

Fahrsimulator (Belastungsmanagement): Mit einem Fahrsimulator wird die Regenerationsfähigkeit überprüft. Virtuell geben die Teilnehmer auf der Rennstrecke Vollgas, real treten sie ordentlich in die Pedale. Dabei erhöht sich ihr Herzschlag, der während der Fahrt gemessen wird. Nach einer Minute Ruhe wird der Puls erneut überprüft. Zentrale Frage ist: Um wie viele Schläge reduziert sich in dieser Zeitspanne der Herzschlag und wie sieht demnach die Regenerationsfähigkeit des Nachwuchssportlers aus?

 

Kraftmessung (Verletzungsprävention): In zwei Schritten testet die Kraftmessung die Muskeln der Teilnehmer im Rumpf- bzw. Rückenbereich. Zunächst drücken die Sportler so fest sie können gegen ein mit Messsensorik ausgestattetes Lenkrad. Dabei werden insbesondere die Brust- und Armmuskeln beansprucht.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Race & Fun

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
TopNews 1, Rennsport

Berufswunsch: Formel 1-Fahrer

(08.04.17)

Der sechzehnjährige David Beckmann glaubt fest an sich. In wenigen Jahren will er in der Formel 1 starten, erzählt er uns. Uns überzeugt er, auch...

mehr lesen
Rennsport, TopNews 1

Titanium Ice: Extremrennen in einer Mixed-Reality-Welt?

(16.03.17)

Wie fährt es sich in einer Mixed-Reality-Welt? Das wollte die Stuntfahrerin von The Fate of the Furious Debbie Evans wissen und hat sich ein...

mehr lesen
Beruf und Ausbildung, Rennsport, TopNews 1

eLaketric: Konstanzer Studenten entwickeln Elektro-Rennmotorrad

(27.10.16)

Mit einem selbst entwickelten Elektro-Rennmotorrad haben Studierende der Hochschule Konstanz am Konstruktionswettbewerb MotoStudent teilgenommen. Mit...

mehr lesen
Mobilität - Oldtimer, Rennsport, TopNews 2

Die Rennwagen des Walter Röhrl

(26.09.16)

Einen Audi Sport quattro S1 sollte keiner unterschätzen. Die 476 Ps müssen wohldosiert abgerufen werden. So wie es der Rallyfahrer Walter Röhrl...

mehr lesen
Rennsport, Termine, TopNews 1

Rossfeldrennen in Berchtesgaden

(18.09.16)

Das internationale Rossfeldrennen in Berchtesgaden ist für ein Oldtimer-Fans ein Traum. Auch, weil mit dem San Remo-Elfer der beste Rallye-Porsche...

mehr lesen
TopNews 1, Rennsport

Volvos The-Iron-Knight ist der schnellste Lkw der Welt

(02.09.16)

Volvo hat den schnellsten Lkw der Welt gebaut. Mit eine Spitzengeschwindigkeit von 276 km/h hat The Iron Knight einen Weltrekord aufgestellt. Wir...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Aktuelle Ausgabe