Mittwoch, 29.03.2017 01:24 Uhr
Artikel lesen
 

26.09.2016 | 07:01 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

Mobilität - Oldtimer, Rennsport, TopNews 2

 

Die Rennwagen des Walter Röhrl

Einen Audi Sport quattro S1 sollte keiner unterschätzen. Die 476 Ps müssen wohldosiert abgerufen werden. So wie es der Rallyfahrer Walter Röhrl konnte. Auf dem Rossfeldrennen bewies er in seinem 1985 Rennwagen, wie laut es dabei zugehen kann.

Walter Röhrl beim Rossfeldrennen mit seinem Audi Sport quattro S1. (c) Andreas Burkert

Nur sehr wenigen Rennfahrern gelang es, den Audi Sport quattro S1 zu beherrschen. Unter ihnen waren die besten Motorsportler der Welt und man konnte sie an einer Hand abzählen. Immerhin mussten sie die 476 PS nicht nur unter Kontrolle bringen, es gehörte auch eine enorme Portion Einfühlungsvermögen dazu, die Antriebskraft wohldosiert und vor allem im richtigen Moment abzurufen. Walter Röhrl war so einer, der dann auch mit dem Sportwagen 1985 bei der San-Remo-Rallye 1985 den einzigen Sieg eines Sport quattro E2 bei einem Weltmeisterschaftslauf einfuhr.
Wie sehr Röhrl noch 31 Jahre später den quattro über die Straße führen kann, hat er am Samstag auf dem Rossfeld gezeigt. Als letzter Fahrer historischer Oldtimer-Rennfahrzeuge versetzte er die Besucher in Staunen.

Ein exklusives Video vom Start des Audi Sport quattro S1 beim Edelweiss Bergpreis Rossfeld in Berchtesgaden  

Der Audi Sport quattro ist ein Sportwagen von Audi, der erstmals 1983 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde. Er wurde auf Basis des Audi quattro für den Rallyesport entwickelt und von Herbst 1984 bis Sommer 1985 in einer Stückzahl von nur 220 Einheiten für die benötigte FIA-Homologation der Gruppe B produziert. Nie zuvor wurden, wie hier, im Serienautomobilbau alle technischen Möglichkeiten zur Leistungssteigerung nebeneinander eingesetzt. Neben der bereits aus dem Audi 200 Turbo und Audi quattro bekannten Abgasturboaufladung wurde beim Audi Sport quattro ein Zylinderkopf mit vier Ventilen pro Zylinder verwendet. Der Hubraum wurde durch Verkleinerung der Bohrung von 79,5 mm auf 79,3 mm von 2,144 auf 2,133 Liter reduziert. Dies war nötig, um trotz des für Turbomotoren im Wettbewerb festgelegten sogenannten „Turbofaktors“ von 1,4 unter 3 Liter Hubraum zu bleiben:

 

Weitere faszinierende Bilder vom Rossfeldrennen.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Race & Fun

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
Beruf und Ausbildung, Rennsport, TopNews 1

eLaketric: Konstanzer Studenten entwickeln Elektro-Rennmotorrad

(27.10.16)

Mit einem selbst entwickelten Elektro-Rennmotorrad haben Studierende der Hochschule Konstanz am Konstruktionswettbewerb MotoStudent teilgenommen. Mit...

mehr lesen
Rennsport, Termine, TopNews 1

Rossfeldrennen in Berchtesgaden

(18.09.16)

Das internationale Rossfeldrennen in Berchtesgaden ist für ein Oldtimer-Fans ein Traum. Auch, weil mit dem San Remo-Elfer der beste Rallye-Porsche...

mehr lesen
TopNews 1, Rennsport

Volvos The-Iron-Knight ist der schnellste Lkw der Welt

(02.09.16)

Volvo hat den schnellsten Lkw der Welt gebaut. Mit eine Spitzengeschwindigkeit von 276 km/h hat The Iron Knight einen Weltrekord aufgestellt. Wir...

mehr lesen
For Kids, Automobilhersteller und -zulieferer

Die fünf Trainingsmodule des Porsche Coaching-Mobils

(04.08.16)

Unter dem Motto „Turbo für Talente“ fördert Porsche bereits seit Jahren den Nachwuchs an seinen Standorten in verschiedenen Sportarten. Nun ist...

mehr lesen
Rennsport, Promi-Talk, TopNews 2

Ischgl Cart Trophy: Wenn Wildcats richtig einheizen

(26.06.16)

Zum 10- jährigen Bestehen präsentiert sich die Ischgl Cart Trophy mit einer „Best-of-Edition“. Und die Promis drehten sich auch für einen guten Zweck...

mehr lesen
TopNews 2, Rennsport, Powerfrau - Reportagen

Ischgl Cart Trophy: Bis der Asphalt glüht

(16.06.16)

Im Zuge des Ischgl Summer Openings findet vom 23.- 26. Juni in Ischgl die Ischgl Cart Trophy statt. Zum zehnjährigen Bestehen reisen auf viele...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Aktuelle Ausgabe