Dienstag, 23.05.2017 16:37 Uhr
Artikel lesen
 

16.10.2016 | 17:11 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 1

 

Initiative Reifenqualität gibt Tipps beim Winterreifenkauf

Mit den richtigen Reifen lebt es sich länger. Darum sollten Sie jetzt auf Winterreifen umrüsten. Was Sie beim Reifenkauf beachten müssen, lesen Sie Reifenratgeber.

Warum bremsen Winterreifen besser? (c) Continental

Natürlich scheint an diesem Tag im Oktober die Sonne, die Temperaturen klettern auf 21 Grad Celsius und wirklich nichts erinnert daran, dass in wenigen Wochen der Winter beginnt. Vielmehr wird der Kurzurlaub mit Familie in die Berge plant. Wandern im Herbst, herrlich. Doch Achtung. Bei Fahrten mit der Familie sollte die Sicherheit an erster Stelle stehen. Und deshalb sollten rechtzeitig Winterreifen montiert werden. Und das soll schon im Oktober geschehen. Dies empfehlen auch Experten von der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner.

 

Eine verbindliche gesetzliche Aussage über die Zeitspanne, in dem man Winterreifen aufgezogen haben muss, gibt es nicht. Pflicht ist es aber, bei Schnee oder Schneematsch mit Winterreifen zu fahren. Hält man sich an den empfohlenen Zeitraum, ist man auf der sicheren Seite, wenn es bereits in den frühen Morgenstunden kalt wird oder es im Frühjahr noch einmal zu Schneefällen kommt. Mit Winterreifen minimiert man im Winter nicht nur das Unfallrisiko erheblich, sondern vermeidet auch empfindliche Bußgeldstrafen.

Unter 7 °C bremsen Wintereifen besser

Sommer- und Winterreifen unterscheiden sich vor allem in der Laufflächenmischung und dem Profil. Das Gummigemisch von Sommerreifen verhärtet schon bei niedrigen Temperaturen im Plusbereich (etwa ab 7 °C) und bietet dann nicht mehr genug Haftung. „Die Lauffläche von Winterreifen bleibt dagegren auch bei tieferen Temperaturen flexibel und griffig.

 

Das sollten Sie auch über Winterreifen wissen

 

Das gibt gerade in der kalten Jahreszeit mehr Sicherheit“, weiß Christian Koch, Kfz-Sachverständiger der DEKRA. Auch die Profilgestaltung des Winterreifens zeigt Wirkung: Die hohe Anzahl an Lamellen in den einzelnen Profilblöcken greift in den Schnee und bildet dabei Längs- und Querkanten, die sich unter dem Druck des Fahrzeugs spreizen und mit der verschneiten Straßenoberfläche verzahnen.

Wie finde ich den richtigen Winterreifen?

Wie bei fast allen Produkten gibt es auch bei Reifen erhebliche Qualitätsunterschiede. Vom Kauf unbekannter Importmarken ist unbedingt abzusehen. So warnt Carsten Pokorny von der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ): "Beim Reifenkauf sollte man auf  Billigreifen, zum  Beispiel aus China oder Osteuropa, verzichten. Unsere Empfehlung ist deswegen ganz klar: Hochwertige Sommerreifen im Sommer, hochwertige Winterreifen im Winter."  Eine gute Orientierung für die Qualität bieten die halbjährlichen Reifentests und die Empfehlung des Fachhändlers.

Lohnt sich der Kauf beim Online-Reifenhändler?

In der Regel sei der Einkauf beim Online-Reifenhändler mit anschließender Montage bei der vorgeschlagenen Werkstatt teurer als der Gang zu einem Reifenhändler. Auf die fachkundige Beratung sollte man nicht verzichten, denn der Unterschied zwischen guten und schlechten Reifen macht sich unmittelbar beim Bremsweg bemerkbar. „Die richtige Wahl kann Leben retten“, so Sandra Demuth vom DVR.

 

Die Laufstreifenmischung von Winterreifen ist auch bei niedrigen Temperaturen noch flexibel, sodass Winterreifen griffig bleiben und sich optimal verzahnen. Die Gummimischung von Sommerreifen dagegen verhärtet bei winterlichen Temperaturen und bietet nicht mehr den erforderlichen Grip. Der Bremsweg mit guten und schlechten Winterreifen im direkten Vergleich: Der mit minderwertigen Reifen bestückte Wagen kommt bei gleicher Geschwindigkeit erst 13 Meter später zum Stehen. Das kann im Ernstfall böse Folgen haben.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Anti-Pannenkurs

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews
Weitere Artikel
Anti-Pannenkurs, TopNews 2

Wie finde ich den richtigen Sommereifen?

(22.03.17)

Wenn einem der Osterhase über den Weg läuft, dann ist das ein Zeichen dafür, die Sommerreifen aufzuziehen. Winterreifen verschleißen nämlich bei...

mehr lesen
Anti-Pannenkurs, TopNews 1

Diese Geheimnisse über Reifen sollten Sie kennen

(21.03.17)

Jetzt müssen Sie auf Sommerreifen wechseln. Denn bei warmen Temperaturen haben Winterreifen Nachteile. Doch kennen Sie eigentlich die Geheimnisse...

mehr lesen
Anti-Pannenkurs, TopNews 1

So kommen Sie sicher durch den Winter

(17.10.16)

Ob Jahrhundertwinter oder nur Sauwetter. Dieser Tage sollten Sie anfangen, Ihren Wagen winterfest zu machen Wir haben exklusiv eine umfassende...

mehr lesen
Meine Werkstatt, TopNews 2

Fachbegriffe rund um das Wohnmobil

(13.10.16)

Familienreisen mit dem Eigenheim. Das bietet nur das Wohnmobil. Was Sie alles über die Technik eines Wohnmobils wissen sollten, finden Sie im...

mehr lesen
TopNews 1, Anti-Pannenkurs, Meine Werkstatt

Darum sollten Sie jetzt zum Licht-Test!

(21.08.16)

Wenn Sie im Herbst bereits am frühen Abend Probleme mit der Sicht haben, dann sollten Sie dringend die Fahrzeugbeleuchtung überprüfen lassen.

mehr lesen
TopNews 2, Anti-Pannenkurs

Urlaubscheck: Sicher unterwegs mit dem Auto

(21.07.16)

Sommerferien auf der Autobahn. Nicht nur ein kilometerlanger Stau kann die Fahrt mit der Familie in den Urlaub trüben. Auch eine Autopanne wegen...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Facebook
Aktuelle Ausgabe