Dienstag, 23.05.2017 16:48 Uhr
Artikel lesen
 

28.04.2015 | 00:00 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 2, Mobilität - Auto

 

Volkswagen T6: Raus aus dem Blumenbeet

In Amsterdam im April blühen die ersten Tulpen. Doch bewundert wird der neue T6 von Volkswagen. Zur Weltpremiere hat Volkswagen Nutzfahrzeug den Bulli herausgeputzt und serviert ihn als Familienauto, als Business-Van, als Freizeit-Fahrzeug. Mit Bildergallerie.

Der neue VW-Bulli am 17. April auf der AutoRai in Amsterdam Weltpremiere. (c) Volkswagen

Die AutoRAI in Amsterdam ist eine Automesse, die in nicht jedem gleich bekannt ist. Wenn nun am 17. April die Messe eröffnet, dann bekommt die AutoRAI für kurze Zeit viel Aufmerksamkeit. Vor allem auch, weil der VW T6, das neueste “Bulli”-Modell aus dem Hause Volkswagen Nutzfahrzeuge, dort Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug ist keine reine Facelift-Variante.

 

Das wird die Anhänger dieser Mobilitätsform besonders freuen. Auch deshalb, weil der T6 mit neuen, leistungsstarken und mit den EU-Umweltnormen komplett konformen Motoren auf den Markt kommt. Die wesentlichen Veränderungen an der Karosserie und dem Interieur und die optimierte Ergonomie wird besonders die Fans familienfreundlicher und ladefreudiger Multivans gefallen.

Run auf Multivans

Ein Gemeinsam mit den SUV-Modellen haben Multivans in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung für die Kunden gewonnen. Das Vorgängermodell des T6, der VW T5, ist seit dem Jahr 2003 auf dem Markt und ein absoluter Bestseller. Laut Mahag-Nutzfahrzeug sind die zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten für den Volkswagen Transporter T5 ausverkauft.

Der Konzern erhofft sich vom T6 ähnliche Erfolge. Immerhin haben die VW-Ingenieure dem neuen Modell nicht nur ein deutlich profilierteres Aussehen, sondern auch eine Reihe leistungsstarker und gleichzeitig umweltverträglicher Motoren spendiert. Das optische Profil des Multivans der neuesten Generation aus dem Hause VW wurde durch markante Falze auf der stärker gewölbten Motorhaube hervorgehoben. Der kraftvolle Eindruck wird durch einen breiteren Kühlergrill mit großem Lufteinlass, eckigen Nebelleuchten und LED-Scheinwerfern mit Tagfahrlicht zusätzlich verstärkt.

Starke Motoren für den neuen Multivan T6

Unter der Haube ist im Vergleich zum Vorgängermodell beim VW T6 viel passiert: Alle Motoren erfüllen die EU-Abgasnorm EURO 6 und sind serienmäßig mit Start-Stopp-Funktion ausgestattet. Die VW-Ingenieure es auch geschafft, die neuen Motoren um bis zu 15 Prozent sparsamer zu regeln als im Vorgängermodell. Die Leistungsspanne von 75 bis zu 204 PS reicht von familienfreundlich-sparsam bis zu kraftvoll-dynamisch. Ein weiteres technisches Highlight des neuen Wolfsburgers ist die adaptive Fahrwerksabstimmung DCC, mit der der Fahrer die Fahrwerkseinstellung per Knopfdruck zwischen normal, komfortabel und sportlich verändern kann.

 

Der sechste VW Bulli: Diesen Text sollten Sie auch lesen - mit Bildergallerie

 

Darüber hinaus machen viele neue, serienmäßige und optionale Assistenzsysteme die Fahrt im neuen VW T6 angenehmer und vor allem noch sicherer. Zum optionalen Fahrassistenz- und Sicherheitspaket gehören beispielsweise der Fernlicht- und Bergabfahrassistent, eine Müdigkeitserkennung sowie ein Parkpilot und das Side Assist. Die Multikollisionsbremsen und einer City-Notbremsfunktion gehören im Modell T6 zur Serienausstattung.

Faszinierend familientauglich

Der Innenraum wird den Familien gefallen. Das Interieur kann – je nach Kundenwunsch – Veredelungen in Wagenfarbe oder Klavierlack erhalten. Auch gebürstetes Aluminium oder Edelholz können geordert werden und verleihen dem VW T6 einen exklusiven Touch.

 

Dem Komfort und die Ladefreudigkeit erhöhen die verbesserten Sitze, die mehr Einstellungsmöglichkeiten bieten als je zuvor. Navigations- und Infotainment-System wurden technisch und optisch ebenfalls überarbeitet. So ist nun die Anbindung des Smartphones und ein Onlinezugang möglich, um beispielsweise Staudaten in Echtzeit abrufen und in die Navigation einfließen lassen zu können . Die Lautsprecher bieten mehr Klangleistung, gleichzeitig wurde der Geräuschpegel im Innenraum um 4 Dezibel gesenkt.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Suche

0 Kommentare bisher
TopNews

neuste

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

meist gelesene

  1. (25.11.10) Gib mir mal nen Schraubenschlüssel
  2. (04.04.11) Cora Schumacher: Mehr als nur die Frau des Rennfahrers
  3. (02.09.10) Lina van de Mars - Warum Japan?
  4. (11.01.11) Ganz in pink auf Risiko
  5. (28.05.12) Kim Gloss besingt das neue Maximilians
  6. (11.04.12) Stapellauf der AIDAmar
  7. (27.09.11) Sebastian Koch trumpft auf
  8. (27.04.11) Erstmals Frauen-Rennteam bei der Cart Trophy in Spielberg
  9. (20.01.12) Reisemesse Dresden zeigt Wasserwelten
  10. (09.07.11) Gotts Fründ un allerwelts Feind
  11. (22.06.13) Smart-Chefin Annette Winkler: Karriere ohne Attitüden
  12. (06.09.12) Slotcar-Rennen: Carrera startet seine Challenge Tour
  13. (03.09.10) 1000 Kilometer Japan per Bike
  14. (06.02.14) Tough Mudder: Das Leben ist ein Schlammrennen
  15. (03.08.12) Dat Otto Huus: Deutschlands lustigstes Museum
  16. (04.11.10) Neue Tuning-Show: MyCar
  17. (20.08.12) Hitzefrei hinterm Rad: Ein Duschfahrrad
  18. (03.05.11) Beim Autofahren mag fast jeder Lena hören
  19. (19.09.11) Messe für schöne Autos
  20. (18.07.12) Das Land Rover Abenteuer entlang der Seidenstraße
  21. (31.01.12) Hamburg erinnert an Die große Flut
  22. (12.10.10) SUV-Sicherheitsfahrtraining mit Ellen Lohr zu gewinnen!
  23. (12.07.12) Katie Melua ist Opel-Markentbotschafterin
  24. (14.06.13) Silvrettarun 3000: Laufend Dreitausender besiegen
  25. (02.02.13) Kosmetik-Chefin lässt in der neuen A-Klasse vorfahren
  26. (02.01.17) Heftiger Wintereinbruch am Nordkap - IceRallye2017
  27. (13.03.12) Opel Ampera: Peyman Amins beste Wahl
  28. (23.07.12) Jasmin Wagners Twizy Philosophie
  29. (20.04.15) Bald legt das Kreuzfahrtschiff MSC Splendida in Hamburg an
  30. (06.07.11) Caravan Salon feiert Jubiläum