Donnerstag, 27.04.2017 01:16 Uhr
Artikel lesen
 

02.04.2017 | 19:55 h

0 Kommentare bisher  
 

Redaktion:

Andreas Burkert

 
 
 

TopNews 2, Automobilhersteller und -zulieferer

 

Automobile im Höhenrausch

Sind Autos eigentlich höhenfest? Um zu prüfen, ob ein Automobil noch in 4000 Meter Höhe funktioniert, hat das Unternehmen IAV in Berlin einen Höhenprüfstand errichtet.

Das Automobil muss auch extremen Bedingungen genügen. (c) IAV

In Europa erreichen die höchsten Pässe rund 2.800 Meter, in den USA ungefähr 3.700 Meter, in China, Südamerika und Indien müssen Fahrzeuge auf bis zu 5.300 Metern Höhe zuverlässig funktionieren. Genau deshalb testen Fahrzeughersteller ihre neuen Modelle schon während der Entwicklung unter diesen Extrembedingungen. In der Regel fahren sie dazu in die Alpen, die Rocky Mountains, die Anden oder den Himalaya.

 

Doch der Aufwand ist  immens und mit hohen Kosten verbunden. Außerdem sind die Versuchsfahrer von der Jahreszeit und den unvorhersehbaren Wetterverhältnissen vor Ort abhängig. Gefragt sind darum Versuche auf Prüfständen, die einen großen Teil dieser Testfahrten in realer Umgebung überflüssig machen.

Höhenklimarolle in Berlin

Nun nimmt der Engineering-Dienstleister IAV an seinem Hauptsitz Berlin einen Hochleistungsprüfstand in Betrieb. Die IAV-Höhenklimarolle kann Höhen von bis zu 5.300 Metern über Normalnull simulieren und dabei Temperaturen zwischen minus 30 Grad Celsius und plus 40 Grad Celsius erzeugen. Weltweit ist IAV der einzige Engineering-Dienstleister, der seinen Kunden diese Testbedingungen anbieten kann. Insgesamt investierte das Unternehmen 13 Millionen Euro in die Prüfeinrichtung.

 

Die Höhenklimarolle liefert jederzeit reproduzierbare Ergebnisse unter Extrembedingungen. Damit sind weniger Testfahrten im Hochgebirge nötig. Das spart Zeit und Geld und schont die Umwelt. „Extreme Klimabedingungen sind eine große Herausforderung für jedes Fahrzeug. Mit der Höhenklimarolle können wir diese Bedingungen problemlos ganzjährig simulieren. Unsere Kunden profitieren von mehr Sicherheit zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess bei gleichzeitig kürzeren Entwicklungszyklen und geringeren Kosten“, sagt Kurt Blumenröder, Sprecher der IAV-Geschäftsführung. Ziel von IAV ist es, zwischen 80 und 90 Prozent der realen Versuchsfahrten in Zukunft überflüssig zu machen.

 


Das Herz der Höhenklimarolle ist eine quaderförmige Druckkammer aus speziellem Stahlbeton, in der Höhen von bis zu 5.300 Metern über Normalnull simuliert und dabei Temperaturen zwischen minus 30 Grad Celsius und plus 40 Grad Celsius erzeugt werden können – also sowohl die Kombination „hoch und kalt“ wie im Himalaya als auch „hoch und heiß“ wie auf dem Kilimandscharo.

(Quelle: active woman drive&style)

<- Zurück zu: Technik

0 Kommentare bisher
Diesen Artikel bookmarken:facebook
TopNews

neueste

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined

meist gelesene

plugin.tt_news ERROR:
No pid_list defined
Weitere Artikel
TopNews 2, Automobilhersteller und -zulieferer

So funktionieren die Assistenzsysteme des neuen Insignia

(02.04.17)

Mit der zweiten Generation des Insignia bringt Opel dank moderner Assistenzsysteme ein fortschrittliches Automobil auf den Markt. Doch was leisten...

mehr lesen
TopNews 2, Automobilhersteller und -zulieferer, Rennsport

Aprilscherz: Erster laufruhiger Sommerreifen für Elektroautos

(01.04.17)

Dieser Reifen wäre eine tolle Sache. Doch es war ein Aprilscherz. Einige LeserInnen haben dies sofort bemerkt, einige wollten ihn hingegen...

mehr lesen
Automobilhersteller und -zulieferer, Downloads

Chancen der digitalen Mobilität

(18.01.17)

Im Bereich der multimodalen Mobilität ist das Smartphone der Schlüssel zum Erfolg. Die digitale Mobilität lässt sich für das Kombinieren...

mehr lesen
TopNews 2, Automobilhersteller und -zulieferer

Kommt Opa da schmerzfrei raus?

(20.12.16)

Das schmerzhafte Leiden beim Autofahren. Eine falsche Sitzposition im Auto ist schmerzhaft und riskant. Dabei statten immer mehr Autohersteller ihre...

mehr lesen
TopNews 2, Automobilhersteller und -zulieferer

Faurecia Active Wellness: Dieser Sitz hält Sie beim Autofahren immer wach

(24.10.16)

Der Active Wellness 2.0 von Faurecia ist ein intelligenter Sitz. In ihm stecken so viele Sensoren, dass er in der Lage ist, Müdigkeit oder Stress zu...

mehr lesen
Automobilhersteller und -zulieferer, Zero-Emission

The top-selling makes of car in China

(12.10.16)

Think about the Chinese car market. It´s a hugely lucrative market for German car manufacturers. But even foreign OEMs will have to adapt their model...

mehr lesen
Artikel kommentieren
0 Kommentare bisher
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.
Aktuelle Ausgabe